Schriftliche Urteilsbegründung in dem einstweiligen Anordnungsverfahren wurde den Beteiligten zugestellt

In der mündlichen Verhandlung am 9. Mai 2018 erließ der Staatsgerichtshof des Landes Hessen eine einstweilige Anordnung hinsichtlich des Landtagswahlkreises 34 (Frankfurt am Main I).
Nun wurde das Urteil mit schriftlicher Begründung den Beteiligten zugestellt.

Pressesprecher: Herr Prof. Dr. Roman Poseck, Präsident des Staatsgerichtshofs